AGB

Für Reparaturen, Änderungen und Garantieleistungen
Nachstehend Reparaturen genannt Gelten folgende Bedingungen: 

Die WKE-GmbH kann den Ort, an dem die Reparatur durchgeführt wird (Werkstatt, Aufstellungsort u.ä.), bestimmen. Transporte werden gesondert berechnet und gehen auf Gefahr des Auftraggebers. Eine Haftung hierfür, insbesondere für Transportschädigungen wird generell nicht übernommen. Der Auftraggeber verzichtet hiermit auf die Geltendmachung etwaiger Ansprüche diesbezüglich gegen die WKE-GmbH und seine Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen. Sollte aus wirtschaftlichen und technischen Gründen eine Reparatur nicht vertretbar sein, ist die WKE-GmbH berechtigt, die Kosten der Untersuchung zu berechnen. In diesen Fall braucht Gerät nicht mehr in den Ursprungszustand zurückversetzt werden. Die Preisberechnung erfolgt nach Aufwand soweit keine Preislisten vorliegen, zzgl. Mehrwertsteuer. Der Auftraggeber hat sich über die Preisberechnung bei Auftragserteilung zu informieren und erkennt diese an. Zahlungen sind in bar ohne jeden Abzug sofort zu leisten. Es können Vorauszahlungen verlangt werden.

1.2 Garantieleistungen: Die WKE-GmbH gewährt auf jede von ihm durchgeführte Reparatur 6 Monate Garantie. Ist innerhalb der Garantiefrist eine beanstandeter Fehler auf eine andere technische Ursache zurückzuführen als der bei der Reparatur ursprünglich behobene Fehler, so besteht kein Anspruch auf Gewährleistung. Die Sachmangelhaftung die Kauf oder Reparatur ist auf ein Jahr beschränkt.

1.3 Die Garantie erstreckt sich ausschließlich auf Mängel, die auf Fabrikations- oder Materialfehler
beruhen und nicht auf unsachgemäße Behandlung oder natürliche Abnutzung zurückzuführen sind. Der Garantieanspruch ist nicht auf Dritte übertragbar. Jeder Eingriff durch den Kunden oder Dritte hebt die Garantiepflicht auf. Ist der Kunde Selbstabholer, haftet er für sämtliche entstehende Transport- und Folgeschäden, die durch unsachgemäßen Transportentstehen und es besteht kein Anspruch auf Garantieleistung. Durch die Mängelbeseitigung im Rahmen der WKE-GmbH wird die Garantiedauer nicht verlängert. Der Auftraggeber hat im Garantiefall der WKE-GmbH eine erstrangige, angemessene Nachbesserungsmöglichkeit einzuräumen, ansonsten entfällt jeglicher Anspruch. Das Reparatur- oder Verkaufsdatum ist Maßgebend für die Dauer der Garantie. Die Rechnung muss bei Beanstandungen vorgewiesen werden. Ansonsten besteht kein Anspruch auf Garantieleistungen.

1.4 Aufbewahrung: Für Beschädigungen oder Untergang übernommener Geräte wird jegliche Haftung ausgeschlossen. Wird das Gerät nicht spätestens 14 Tage nach Reparaturdatum abgeholt, so entfällt für die WKE-GmbH die Verpflichtung zur Aufbewahrung. Nach Ablauf dieser Frist erklärt sich der Auftraggeber schon jetzt mit einer Verwertung des Gerätes durch die WKE-GmbH einverstanden. Endgeldansprüche seitens des Austraggebers bestehen nicht.

1.5 Verkaufsbedingungen: Auf gebrauchte Geräte erhält der Käufer eine Garantie von 12 Monaten, welche auf der Rechnung vermerkt sein muss. Dies gilt auch für Ersatzteile. Gerätelieferungen werden generell extra berechnet. Anspruch auf Lieferung seitens des Kunden besteht nicht und kann gegebenenfalls abgelehnt werden. Wenn nicht schriftlich anders vereinbart, verfällt eine für den Kauf geleistete Anzahlung bei der Nichtabholung der Ware vier Wochen nach Kauf/ Anzahlungsleistung zu Gunsten der WKE-GmbH.